1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Coronavirus: Jugendliche in NRW erhalten Booster-Impfung nun auch in den Impfstellen

Erstellt:

Eine Assistentin zieht in einem Impfzentrum eine Dosis des Impfstoffes von Biontech/Pfizer auf.
Jugendliche von 12 bis 17 Jahren können ihre Auffrischungs-Impfung nun auch bei Impfzentren oder mobilen Impfteams erhalten. (Symbolbild) © Marijan Murat/dpa

Bislang haben Jugendliche in NRW ihre Booster-Impfung nur in Arztpraxen erhalten. Ab sofort ist dies nun auch in Impfzentren und bei mobilen Impfteams möglich.

Düsseldorf – Ab sofort können in Nordrhein-Westfalen auch Jugendliche im Alter zwischen 12 und 17 Jahren in den Impfstellen der Kreise und kreisfreien Städte eine Booster-Impfung gegen das Coronavirus erhalten. Dies teilte das Gesundheitsministerium NRW am Freitag mit. Mit dem erweiterten Impfangebot wolle man dem Wunsch der Eltern und Jugendlichen nach Auffrischungsimpfungen nachkommen. Bislang erhielten Jugendliche ihre dritte Corona-Impfung nur in den Arztpraxen.

Coronavirus NRW: Booster-Impfung für Jugendliche ab sofort auch in Impfzentren möglich

„Der Bedarf nach Auffrischungsimpfungen in dieser Altersgruppe ist sehr groß“, teilte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) mit. Neben den Impfzentren dürfen auch mobile Impfteams die Booster-Impfung durchführen. Ein ärztliches Aufklärungsgespräch mit den Jugendlichen und den Sorgeberechtigten sei weiterhin „zwingend notwendig“, hieß es.

Coronavirus NRW: Hier gibt es die Booster-Impfungen

Booster-Impfungen werden bereits in vielen verschiedenen Städten in NRW angeboten – zum Beispiel in Köln, Düsseldorf, Bonn, Dortmund, Mönchengladbach und Krefeld. Ein Überblick, wo man sich den dritten Pieks gegen das Coronavirus in den Städten abholen kann:

(nb mit dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren. Der Text wird laufend aktualisiert.

Auch interessant